Über mich

Hier auf TemSM.de geht es um das Thema bloggen/ vloggen und zwar vor allem um zwei Bereiche. Es dreht sich hauptsächlich um Kreativität und Inspiration. Ich selbst blogge sowohl über berufliche Themen als auch über alle anderen Themen, die mich interessieren.

Eine Übersicht meiner Themen-Websites findest Du auf meiner geschäftlichen Haupt-Website.
Auf meiner geschäftlichen Haupt-Website findest Du neben dem weiten Feld der Social Media auch
jede Menge Infos und Tutorials zu Technik, WordPress und Co., sowie zu Marketing-Themen.

Hier auf TemSM.de geht es – wie eingangs erwähnt – um die Aspekte Kreativität und Inspiration!

Als Social Media Coach blogge ich beruflich vorwiegend über die sozialen Medien, über technische Kniffligkeiten und über das bloggen selbst. Die Themen, die mich als Mensch umtreiben sind vor allem Gerechtigkeit, Gleichwertigkeit, Ereignisse im aktuellen Tagesgeschehen, Leben und Tod, Gott und die Welt. Wortwörtlich. Ich schreibe in meinem eigenen Stil über die Dinge, die mich bewegen. Und wie nennt man das? Eben – bloggen! 😉

Eine Besonderheit ist Dir dabei vielleicht schon aufgefallen. Ich spreche Dich mit einem großen „D“ an. Ja, seit dem Rechtschreibreform-Chaos werden Personalwörter der direkten Anrede in Briefen und Co. nun klein geschrieben. Ja, ich schreibe in der Hinsicht ein grammatikalisch falsches Deutsch. Und ja, mir ist es auch absolut bewusst, dass Google meine Websites aufgrund von Rechtschreibfehlern durchaus als weniger seriös einstufen könnte.

Ist mir alles bewusst. Bloß, es ist mir schnurzpiepegal!

Logo von TemSM.de, entspannter Katta
TemSM.de, gebloggt von Carmen Splitt

In der Hinsicht bin ich altmodisch. Mir ist es wichtig, meinem Gegenüber die Anerkennung und Wertschätzung zukommen zu lassen, die sie/ er verdient. Es ist ein gravierender Unterschied, ob ich ein Du oder Sie höflich mit einem Großbuchstaben beginne und damit mein Gegenüber in ihrer/ seiner Bedeutung wahrnehmbare Achtung entgegenbringe oder ob ich ein dahingeschlunstes, kleinmachendes „du“ oder „sie“ nutze.

Das gehört sich einfach nicht. Und da ich die Regeln beherrsche, kann ich mir erlauben, sie in dieser Hinsicht bewusst zu brechen!

Womit wir schon mittendrin sind im Thema Blogstil. Wenn Du einen Blog führst, dann schreib so, wie Du es richtig findest. Lass Dir die Zeit, die Du brauchst, um Deinen eigenen Stil zu finden. Viel Freude beim Stöbern und wenn Dir etwas gefällt, dann teile es gerne mit einer Geschäftspartner*in/B einem Geschäftspartner oder einer Freundin/ einem Freund. Ich freue mich darüber!